Dirigent

Dirigent Heinz Walter Florin

Heinz Walter Florin studierte Dirigieren bei Prof. Jan Stulen in Maastricht. Seine musikalische und instrumentale Basis war ein Studium im Fach Klavier an der Robert Schumann Hochschule in Düsseldorf und weitere aufbauende Klavierstudiengänge bei Vitalij Margulis (Freiburg) und Viktor Merzhanov (Moskau).

Ab 1995 war Florin Solokorrepetitor und stellvertretender Chordirektor an der Oper Bonn. Im WDR leitete er zu dieser Zeit die Einstudierungen der Solisten und des WDR Rundfunkchores für verschieden Operneinspielungen.

In den darauf folgenden Jahren arbeitete Florin als Dirigent im Bereich Oper, Konzert und Tonaufnahmen mit der NDR-Radio-Philharmonie Hannover, dem Bonner Beethoven-Orchester, dem WDR-Rundfunkorchester, dem Sinfonieorchester Wuppertal, der Nordwestdeutschen Philharmonie, der Württembergischen Philharmonie, den Nürnberger Philharmonikern, dem Beijing Symphony Orchestra und vielen anderen Orchestern.

Heinz Walter FlorinSeit 2007 ist er Chefdirigent der Elblandfestspiele in Co-Produktion mit dem RBB Fernsehen. Im Bereich Komposition und Orchesterarrangement ist Heinz Walter Florin ebenfalls intensiv tätig. So wird seit dem Jahr 2012 sein Orchesterwerk "Das Mädchen mit den Schwefelhölzern" vom bekannten Hamburger Musikverlag Sikorski verlegt.

2003 fand in der Kölner Philharmonie die Uraufführung seiner Kölnsymphonie statt, die auch vom WDR co-produziert wurde. Am 2.10.2014 wird seine erste Oper„13 Oden til Maria“ im Dom zu Roskilde (Dänemark) uraufgeführt.

Heinz Walter Florin arrangiert für CD Produktionen und Rundfunksendungen der BBC, des WDR, NDR, RBB, ZDF sowie für große Film- und Musical-Galaabende; und er ist Orchestrator und Dirigent für große preisgekrönte Fernsehfilm- und Kinoproduktionen: "Das Wunder von Lengede"(SAT1), "Der Untergang der Pamir"(ARD) "Der kleine Dodo" (Warner Bros.)

Seit 2000 ist Florin Künstlerischer Leiter des DEUTZ-CHOR KÖLN, mit dem zusammen er viele der großen Konzerte erarbeitet und aufgeführt hat. So zwei Aufführungen der 8. Symphonie von Gustav Mahler in der Kölner Philharmonie mit dem Sinfonie Orchester Wuppertal, die Uraufführung der Symphonie Nr.6 "Der Rhein" von Enjott Schneider mit der Württembergischen Philharmonie in der Kölner Philharmonie, die konzertante Aufführung der Verdi-Oper „Nabucco“ in italienischer Sprache, die hochgelobt auch als CD im Handel erschienen ist, große Opern- und Operetten-Galas und vieles mehr