Kurze Chronik des DEUTZ-Chores

Geschichte

 

Singende Botschafter des Unternehmens

Beginn: Im März 1946 gegründet wuchs die zunächst kleine Gruppe von acht begeisternden Sängern schnell zu einem klangstarken Männerchor  mit über 100 aktiven Mitgliedern heran.

Die Dirigenten:Der erste Dirigent Heinrich Brach formte die Sänger zu einem homogenen Klangkörper, der sich unter  dem Chorleiter Georg Gatz in mehr als dreißig Jahren zu einer „musikalischen Visitenkarte“ der heutigen DEUTZ AG weiterentwickelte.

Danach führte über achtzehn Jahre der Chorchef Oswald Gilles den Chor. Das Auffällige seiner Arbeit: ein hohes Maß an Präzision, das sich letztendlich in der Klarheit und Kraft der Stimmen und in der Sauberkeit der Intonation bemerkbar machte. Hoher künstlerischer Anspruch, ernsthafte Probenarbeit  und eine optimale Programm-gestaltung – sie waren die Garanten des Erfolgs der Chorgemeinschaft.
Oswald Gilles ging – im Mai 2000 kam Heinz Walter Florin. Er setzte die Arbeit seiner Vorgänger konsequent fort, bewahrte Traditionelles und wagte Neues.

Der Chor veranstaltete Konzert auf Konzert – erst im Kölner Gürzenich und seit 1987 in der Kölner Philharmonie. Dazu eine Vielzahl von Kirchenkonzerten sowie die Mitgestaltung festlicher Gottesdienste. Erfolgreiche Konzertreisen führten den DEUTZ-CHOR KÖLN, durch Europa, Nordafrika, die USA und Asien. Überall fanden die Konzerte und Auftritte ein begeistertes Publikum und eine positive Presse.

Anlässlich des 50-jährigen Chorjubiläums hat besonders die erfolgreiche Konzertreise nach Kanada und in die USA mit Auftritte in neun Bundesstaaten die Chorgemeinschaft zum musikalischen und völkerverbindenden Botschafter des Unternehmens und des Stadt Köln gemacht. Das 60. Jubiläum „feierte“ die Kölner Chorgemeinschaft mit einer Reise nach Weißrussland und Russland. Zum 70-jährigen Jubiläum des  im Jahre 2016 fand eine Konzertreise des DEUTZ-Chores in die Hauptstadt Berlin statt.

Medien: Immer wieder gab (und gibt) der Chor seine musikalische Visitenkarte in den verschiedenen Medien ab.
So bei Live-Auftritten im Deutschen Fernsehen, bei Rundfunkübertragungen und zahlreichen Benefiz-Konzerten – mit Beispielen des umfangreichen Repertoires an weltlicher und geistlicher Chormusik.
Zudem sind bisher eine Reihe von CDs erschienen.

Der Präsident: Als Nachfolger von Heinrich Brüggemann leitet Johannes Schiffgen seit 1967 diesen überaus erfolgreichen Männerchor.

Die Schirmherrschaft: Seit Bestehen des Chores haben immer wieder leitende Persönlichkeiten der DEUTZ AG die Schirmherrschaft übernommen:

Zeit Schirmherr
von 1953 bis 1965 Dr. Franz Ingendaay
von 1970 bis 1986 Dr. Hermann Ossig
von 1986 bis 1995 Werner Kirchgässer
von 1995 bis 1999 Anton Schneider
von 2001 bis 2008 Gordon Riske
ab 2008 bis 2016 Dr. Ing. Helmut Leube
ab 2017 bis.... Dr.-Ing. Frank Hiller